Neuer Cachertrend: Loggen statt finden!

Es wird immer doller. Und es macht eigentlich keinen Spaß mehr. Cachewartung, Nano ist weg. Also letzten „Finder“ angemailt und gefragt, wo genau er den Nano denn nach dem Loggen platziert hätte?
Die erstaunliche, immerhin ehrliche Antwort:
Hallo Spirou,das war mein zweiter nano den ich bisher gesucht hatte.Den ersten habe ich nicht gefunden,also mit Didn´t found.Danach haben alle mit Found it Geloggt.ich weis eigentlich gar nicht wie einer aussieht. Bei deinem Cache war ich genau an der Stelle wie der Hint war(xxxxxxxxx).Habe mit xxxxxxxx alles abgesucht (sogar mit Magnettaschenlampe). Den Nano selbst haben wir nicht gesehen. Das einzige was wir uns Ankreiden können,das es wir beim Loggen nicht geschrieben haben. Fakt ist gesehen haben wir dein Nano nicht, wenn du es willst loggen wir auf Didn`t found. Aber wenn du eine Überprüfung gemacht hast, wirst du gemerkt haben das alles andere OK war.
(Hervorhebung und Unkenntlichmachung der Namen von mir)
Tja. Noch Fragen, was aus Geocachen geworden ist? Wo er doch sogar mit Magnettaschenlampe alles abgesucht hat!
Wohlgemerkt: Der Kamerad hat schon über 100 (angebliche) Finds geloggt. Er hatte nicht wegen Fotolog-Erlaubnis o.ä. angefragt. Muss man für solche Luftpumpen noch Caches legen?
This entry was posted in Cachertrend, Spiroublog and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar