Neues vom Heinz

Wie berichtet, scheint es sich unter bestimmten Umständen zu lohnen, sich nicht mit der ersten Aussage einer Servicehotline zufrieden zu geben. Wie fast schon zu erwarten war, wollte 1&1 der mündlich zugesagten frist- und kostenlosen Sonderkündigung erstmal nicht zustimmen und teilte mit:

Das Angebot für eine kostenfreie Vertragsauflösung ist nicht nachvollziehbar.

Jetzt ändert eine Nicht-Nachvollziehbarkeit seitens 1und1 natürlich nichts an der Kündigungszusage an sich. Ich kann ja schließlich auch nichts dafür, dass die Firma die Aussagen ihrer Mitarbeiter nicht nachvollziehen kann…

Dann hat dort offenbar doch jemand nochmal kurz durchgerechnet, dass der Verzicht auf eine Kündigungsfrist immernoch günstiger ist, als gleich noch einen 1und1-Kunden zu verlieren. In einer neuen Mail teilte man mit:

Ihre Zufriedenheit steht bei uns an erster Stelle, daher bieten wir Ihnen an, Ihren 1&1 DSL-Vertrag kostenfrei aufzulösen.

Wie schon mal geschrieben: Ich glaubs erst, wenns wahr ist 🙂

This entry was posted in Spiroublog and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar