Rhöner Mundart: Boos sou dinn en Goadde un drümmrümm wössd un gedaid

Mundart: Pflanzen

Die Hoaddschnaidersch Rita, die Poust-Ilse un no e boor annere Exbädde hönn sich wiär äwing off audde Wüäder besunne. Boos sou dinn en Goadde  un drümmrümm wössd un gedaid Was alles im und um den Garten herum wächst und gedeiht offizieller Name Sou hässds bai uuns üm Burgedroud rümm: Acker-Witwenblume Solldoodeknöbbf wosse üweraau. Anemonen/ Buschwindröschen … Weiterlesen …

Burkardrother Dialekt: Landwirtschaftliche Arbeiten

Heuwender

Informationen von Ernst Kirchner (von Öwere Begg) Burkardroth, 2009 – aufgeschrieben vo di Pousd Ilse Dinn en Schdaau (Stall) ausgemissd – gemeäilkd – gfüädderd – gedreäinkd- Fuadder gschniide – geboddzd – gschriichud (gestriegelt)- Fuadder aigedääld Mellich – (Milchverarbeitung) gsiiche- gsaichd- obbgsaichd mid n Saicher, mid e Laindöchue, mid en Fillder – Raam obgschöbbfd- zendrifuchiäd mid … Weiterlesen …

Rhöner Mundart: Kind und Kirche – Teil 1: Es geäd nai di Kirch

Kind und Kirche

Kind und Kirche ist nicht gleich Kinderkirche Was nicht in den Akten (=aufgeschrieben) ist, ist nicht in der Welt. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren Rhönläufer auf Youtube abonnieren… Teil 1: Es geht in die Kirche Macht euch heraus aus euren Nestern (scherzh.), das … Weiterlesen …